Dinosaurier: Tod durch Kälte?


Der Einschlag eines Asteroiden beendete die Ära der Dinosaurier © satori13/ thinkstock
Der Einschlag eines Asteroiden beendete die Ära der Dinosaurier © satori13/ thinkstock
Katastrophaler Dauerfrost: Die Dinosaurier sind vor rund 66 Millionen Jahren wahrscheinlich schlicht erfroren. Denn eine neue Klimasimulation legt nahe, dass sich die Erde nach dem Einschlag des Asteroiden katastrophal abkühlte. Die globalen MItteltemperaturen könnten unter den Gefrierpunkt gefallen sein – und dieser Frost dauerte mehrere Jahre an, wie die Forscher ermittelten.

scinexx

Zwar ist klar, dass die Dinosaurier vor rund 66 Millionen Jahren aussterben, was aber ihr Erde verursachte und wie schnell es kam, darüber wird seit Jahren gestritten. Einige sehen im Einschlag des Chicxulub-Asteroiden den Hauptschuldigen, andere in den katastrophalen Vulkanausbrüchen der Dekkan Trapps oder in einem Doppelschlag von beidem. Strittig ist auch, ob die Dinosaurier ohnehin schon im Niedergang begriffen waren oder ob sie das Ende plötzlich traf.

weiterlesen