AfD berät offenbar über Ausschluss von Höcke


© dpa Björn Höcke ist auch bei den eigenen Parteianhängern umstritten.
© dpa Björn Höcke ist auch bei den eigenen Parteianhängern umstritten.
Wegen seiner heftig kritisierten Rede zum Holocaust-Mahnmal erwägt die AfD offenbar den Parteiausschluss des Thüringens Landeschefs Björn Höcke. Heute berät der Bundesvorstand darüber, heißt es.

Frankfurter Allgemeine

Nach seinen heftig kritisierten Äußerungen zum Berliner Holocaust-Mahnmal und zur Aufarbeitung der NS-Vergangenheit erwägt die AfD einem Medienbericht zufolge, sich von Björn Höcke zu trennen. Wie die „Thüringer Allgemeine“ unter Berufung auf AfD-Parteikreise berichtet, will der Bundesvorstand der rechtspopulistischen Partei an diesem Montag in einer Telefonkonferenz über ein Parteiausschlussverfahren gegen den umstrittenen thüringischen Landeschef beraten.

weiterlesen