„Überschall“-Kegel aus Licht gefilmt


Auch Licht kann unter bestimmten Bedingungen einen Art
Auch Licht kann unter bestimmten Bedingungen einen Art „Überschall“-Kegel bilden – es überholt sich dabei gewissermaßen selbst. © Jinyang Liang, Lihong V. Wang
Lichtbewegung eingefangen: Forscher haben erstmals den „Überschall“-Kegel eines gestreuten Laserpulses in Echtzeit gefilmt. Möglich wurde dies mit einer neuentwickelten Ultra-Highspeed-Kamera, die 100 Milliarden Bilder pro Sekunde macht. Mit ihr lassen sich selbst Bewegungen mit Lichtgeschwindigkeit einfangen – wie die Bildung des photonischen Mach-Kegels bei einem Laserpuls.

scinexx

Nichts ist so schnell wie das Licht – entsprechend schwierig ist es, den Flug von Photonen optisch abzubilden oder zu filmen. „Die Bewegung des Lichts einzufangen, erfordert Belichtungszeiten im Picosekunden-Bereich“, erklären Jinyang Liang von der Washington University on St. Louis und seine Kollegen. Mit konventionellen Kameras ist dies schlicht nicht machbar.

weiterlesen