Westantarktis: Gletscher sind unterhöhlt


Image: Antarctica, from NASA’s Operation IceBridge
Image: Antarctica, from NASA’s Operation IceBridge
Fußbodenheizung für Gletscher: Unter den Gletschern der Amundsen-See haben Forscher überraschend tiefe Schluchten im Meeresgrund entdeckt. Diese Täler sind bis zu tausend Meter tief und ziehen sich weit unter das Eis. Das Problem daran: Über diese Kanäle kann warmes Meerwasser unter die Gletscher strömen und sie von unten aufheizen. Immerhin halten Bodenwellen bisher das wärmste Tiefenwasser noch zurück.

scinexx

Das Eis der Antarktis galt lange als relativ stabil. Doch inzwischen schrumpfen auch auf dem Südkontinent die Gletscher. In Teilen der Westantarktis könnte die Schmelze sogar schon unumkehrbar sein – die dortigen Eisströme werden verschwinden, ohne dass wir es noch aufhalten können. Einer der Gründe dafür: Warmes Tiefenwasser dringt hier weit ins Schelfgebiet vor und lässt die Gletscherausläufer von unten tauen.

weiterlesen