Zweieinhalb Minuten vor zwölf: „Weltuntergangsuhr“ vorgestellt


 Es ist zweieinhalb Minuten vor zwölf! © AP Photo/Carolyn Kaster
Es ist zweieinhalb Minuten vor zwölf! © AP Photo/Carolyn Kaster
Es ist fünf vor zwölf? Von wegen! Durch die Machtübernahme von Donald Trump in den USA wurde die Weltuntergangsuhr nun sogar auf zweieinhalb Minuten vor zwölf vorgestellt – um ganze 30 Sekunden.

stern.de

Unter anderem wegen der Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten sehen führende Wissenschaftler eine wachsende Gefahr für den Untergang der Menschheit. Das Wissenschaftsmagazin „Bulletin of Atomic Scientists“ stellte seine „Weltuntergangsuhr“ am Donnerstag um 30 Sekunden vor auf zweieinhalb Minuten vor Mitternacht. Damit drückte das Bulletin die gesunkenen Chancen aus, einem Atomkrieg oder der Klimakatastrophe zu entgehen. „Das ist historisch. Die Uhr ist in 64 Jahren nicht näher an Mitternacht gewesen“, sagte der Physiker und Bulletin-Vorstandsmitglied Lawrence Krauss. 1953, nach den ersten Wasserstoffbomben-Tests stand sie auf zwei Minuten vor Zwölf. Seit 2015 hatte die Uhr auf drei Minuten vor Mitternacht gestanden.

weiterlesen

1 Comment

  1. Müssen sich die Atomic Scientists mal wieder wichtig machen? Mit Hillary hätten wir noch dieses Jahr mit Krieg gegen Russland rechnen müssen und auch sie hat immer für die atomare Option gestimmt. (Obama übrigens ebenfalls, wenn auch nicht so medienwirksam).

    http://www.inquisitr.com/3603227/hillary-said-the-nuclear-option-is-always-on-the-table-even-against-terrorists/

    Meiner Meinung nach hat sich an der Situation nichts geändert.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.