Trump verhängt Einreisestopp für Menschen aus sieben muslimischen Ländern


 Vor dem Obersten Gerichtshof in New York protestiert ein Mann gegen strikte Zuwanderung. (Foto: AP)
Vor dem Obersten Gerichtshof in New York protestiert ein Mann gegen strikte Zuwanderung. (Foto: AP)
Mit dem Dekret will der neue US-Präsident „radikale islamische Terroristen“ fernhalten. Syrische Flüchtlinge werden auf unbestimmte Zeit ausgesperrt.

Süddeutsche.de

Schon in seinem Wahlprogramm hat Donald Trump nichts so sehr thematisiert wie die Frage der Einwanderung. Nun hat er einen Erlass unterzeichnet, der massenhaft Muslime aus den USA ausperrt. Das Dekret trägt den Titel „Schutz der Nation vor terroristischen Attacken durch ausländische Staatsangehörige“. Auszüge daraus wurden bereits im Vorfeld von US-Medien und Bürgerrechtlern veröffentlicht. Die wichtigsten Punkte des Erlasses:

weiterlesen