Erdogans verbale Ohrfeige für Kanzlerin Merkel


 Angela Merkel und Recep Tayyipp Erdogan treten in Ankara gemeinsam vor die Presse Quelle: AP
Angela Merkel und Recep Tayyipp Erdogan treten in Ankara gemeinsam vor die Presse Quelle: AP
Merkel versuchte beim Türkei-Besuch eine schwierige Gratwanderung: Nicht wie ein Steigbügelhalter wirken und dabei Erdogan nicht provozieren. Doch der war auf Krawall aus. Es kam zum Schlagabtausch auf offener Bühne.

Von Boris Kálnoky | DIE WELT

Es gab Zeiten, da sahen Besuche hochrangiger deutscher Politiker in der Türkei ungefähr so aus: Die deutsche Seite mahnte die Türkei – sanft und gewürzt mit Lob der historisch engen bilateralen Beziehungen –, sich alles in allem zu bessern.

Inzwischen läuft es andersherum: Die Türkei, genauer gesagt der regierungsnahe Medienapparat und zweitrangige deutschsprachige AKP-Politiker, deren Aufgabe es ist, in Richtung deutscher Medien Sprechblasen abzusondern, nutzen hohe Besuche aus Berlin, um Deutschland an den Pranger zu stellen und türkische Stärke zu demonstrieren.

weiterlesen