Warten im Kirchenasyl: „Alles ist besser als Afghanistan“


Ein Kirchenturm © H. Füller @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG
Ein Kirchenturm © H. Füller @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG
Der 22-jährige Hasib Afzali lebt seit einigen Wochen im unterfränkischen Haßfurt im Kirchenasyl. Im Dezember entging er seiner Abschiebung und hofft nun nach Jahren der Ungewissheit auf eine neue Lebensperspektive.

Von Daniel Staffen-Quandt | MiGAZIN

Kirchenasyl, das sei „wie ein Gefängnis“, sagt Hasib Afzali. Der 22-jährige Afghane lebt seit einigen Wochen im evangelischen Haßfurter Pfarrhaus. Dorthin ist der Wahl-Münchner vor seiner drohenden Abschiebung geflüchtet. „Jedes deutsche Gefängnis ist besser als Afghanistan“, sagt er: „Alles ist besser als Afghanistan.“ Mit 14 Jahren ist er von dort geflohen – vor einer blutigen Familienfehde und der immer brutaleren Gewalt in seiner Heimat. Nach zwei Jahren Flucht kam er in Deutschland an. Asyl aber erhielt er nicht, stets war Afzali nur geduldet.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s