„Maria keine Jungfrau“: Nonne erhielt Todesdrohungen


Die spanische Ordensfrau Lucia Caram: Josef und Maria waren „normales Paar“. Bild: APA/AFP/Josep Lago
Die spanische Ordensfrau Lucia Caram: Josef und Maria waren „normales Paar“. Bild: APA/AFP/Josep Lago
Die spanische Ordensfrau Lucia Caram hat mit ihrer Aussage, Maria sei nicht zeit ihres Lebens Jungfrau gewesen, für Wirbel gesorgt. Obwohl sie sich bei ihren Kritikern entschuldigte, erhielt sie Morddrohungen.

religion.ORF.at

Die aus Argentinien stammende Caram ist in Spanien ein Medien- und Twitter-Star und tritt oft in Kochsendungen auf, meldet sich aber auch regelmäßig politisch zu Wort. In der am Sonntag ausgestrahlten spanischen Fernsehsendung „Chester in Love“ sagte die Dominikanerin, sie glaube, dass Maria in Josef verliebt gewesen sei und dass die beiden ein „normales Paar“ gewesen seien. „Und Sex zu haben ist eine normale Sache“, so die Nonne.

„Es ist schwer zu glauben und zu akzeptieren“, sagte die Ordensfrau, die auf Twitter 180.000 Follower hat, weiter. „Wir sind in den Regeln gefangen, die wir erfunden haben, ohne zur wahren Botschaft gelangt zu sein.“ Caram, die in einem katalanischen Orden lebt, war im Alter von 27 aus Argentinien nach Spanien emigriert. Sie äußerte sich bereits mehrmals zum Thema Sexualität, wie der britische „Guardian“ am Donnerstag in seiner Onlineausgabe berichtete.

weiterlesen

Advertisements

Ein Gedanke zu “„Maria keine Jungfrau“: Nonne erhielt Todesdrohungen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s