UNO streicht den „Schlächter von Kabul“ von der Sanktionsliste


Gulbuddin Hekmatyar gilt als
Gulbuddin Hekmatyar gilt als „Schlächter von Kabul“ – AFP (SHAH MARAI)
Gulbuddin Hekmatyar gilt als „Schlächter von Kabul“. In den 1980er Jahren war er der von Saudi-Arabien und den USA bestfinanzierte Mujaheddin-Anführer im Kampf gegen die Sowjets in Afghanistan. Seiner Rückkehr nach Kabul steht nichts mehr im Wege.

Die Presse.com

Die Vereinten Nationen haben den berüchtigten afghanischen Kriegsherrn Gulbuddin Hekmatyar von ihrer Sanktionsliste gestrichen. In einer in der Nacht auf Samstag im Internet veröffentlichten Meldung des UNO-Sicherheitsrats heißt es, dass der Anführer der radikalislamischen Rebellengruppe Hezb-i-Islami ab sofort keinen Einschränkungen mehr unterliegt.

Hekmatyar (etwa 69) ist auch bekannt als der „Schlächter von Kabul“. In den 1980er Jahren war er der von Saudi-Arabien und den USA bestfinanzierte Mujaheddin-Anführer im Kampf gegen die Sowjets in Afghanistan. Im folgenden Bürgerkrieg zwischen seiner Fraktion und anderen Mujaheddin um die Herrschaft in Kabul wurde er für den Tod von Tausenden Zivilisten verantwortlich gemacht. Später wurde Hezb-i-Islami eine der größten Widerstandsgruppen gegen die neue afghanische Regierung und internationale Truppen. Punktuell hat Hekmatyar auch mit Al-Kaida und den Taliban zusammengearbeitet.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s