Bedford-Strohm denkt über „sichtbare Einheit der Kirchen“ nach


Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) Heinrich Bedford-Strohm ist zuversichtlich, dass unter Papst Franziskus im Jahr des 500. Reformationsjubiläums eine weitere Annäherung zwischen Protestanten und Katholiken möglich ist.

Von Karsten Frerichs | evangelisch.de

Es sei an der Zeit, gemeinsam über weitere konkrete Schritte auf dem Weg zur sichtbaren Einheit der Kirchen nachzudenken, sagte der oberste Repräsentant der deutschen Protestanten am Sonntag dem Evangelischen Pressedienst (epd) vor seinem Abflug nach Rom. Dort wird Bedford-Strohm am Montag an der Spitze einer hochrangigen EKD-Delegation vom katholischen Kirchenoberhaupt im Vatikan empfangen.

weiterlesen