Evangelikale nach Misshandlungen verurteilt


© AP Bruce Leonard und Deborah Leonard – die Aufnahme stammt von 2015.
© AP Bruce Leonard und Deborah Leonard – die Aufnahme stammt von 2015.
Angehörige einer evangelikalen Glaubensgemeinschaft wurden wegen massiver Misshandlung ihrer Söhne zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt. Einer starb durch die Folter.

Von Christiane Heil | Frankfurter Allgemeine

Nach dem Tod eines Amerikaners, der durch Misshandlungen einer evangelikalen Glaubensgemeinschaft im Bundesstaat New York gestorben war, hat ein Gericht die Eltern zu langjährigen Haftstrafen verurteilt. Deborah und Bruce Leonard hatten gestanden, Anfang Oktober 2015 bei einer Beratungssitzung in der Kirche Word of Life in Chadwicks stundenlang mit Elektrokabeln auf ihre Söhne Lucas und Christopher eingeschlagen zu haben. Durch die Misshandlungen, an denen weitere sieben Mitglieder der fundamentalistischen Glaubensgemeinschaft beteiligt waren, kam der 19 Jahre alte Lucas ums Leben. Sein zwei Jahre jüngerer Bruder Christopher wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

weiterlesen

Advertisements