Mars: Klima-Paradox gibt Rätsel auf


Messdaten des Marsrovers Curiosity aus dem Gale Krater geben Rätsel auf, denn sie enthüllen ein Paradox. © NASA/JPL-Caltech/ MSSS
Messdaten des Marsrovers Curiosity aus dem Gale Krater geben Rätsel auf, denn sie enthüllen ein Paradox. © NASA/JPL-Caltech/ MSSS
Verwirrender Widerspruch: Überall auf dem Mars finden sich Spuren alter Flüsse und Seen. Doch wie sich jetzt zeigt, war das Klima dafür offenbar niemals warm genug. Das jedenfalls belegen Messungen des Marsrovers Curiosity. Sie enthüllen, dass die Marsatmosphäre selbst zu seinen wärmsten Zeiten nicht genügend CO2 und damit Treibhausgas enthielt. Wieso auf dem Mars trotzdem Gewässer existierten, stellt Planetenforscher nun vor ein Rätsel.

scinexx

Eigentlich schien es längst geklärt: Der Mars ist zwar heute eisig und lebensfeindlich, hatte aber vor Milliarden Jahren ein viel wärmeres, feuchtes Klima. Ablagerungen von Tonmineralen und Schichtsilikaten gelten zudem als Indizien dafür, dass es auf dem Planeten einst Seen, Flüsse und vielleicht sogar Ozeane gab.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s