„Heiratet, was euch an Frauen gut scheint, zwei, drei oder vier“


Der Iraker Abdul Rahman al-Obeidi mit seinen zwei Frauen. (AFP)
Der Iraker Abdul Rahman al-Obeidi mit seinen zwei Frauen. (AFP)
Nach deutschem Recht ist die Polygamie verboten, trotzdem finden sich Imame, die solche Verbindungen besiegeln. Wie sehen Muslime in Deutschland die Mehrehe? Geschichte und Gegenwart einer polarisierenden Lebensform.

Von Hüseyin Topel | Deutschlandfunk

„Für die 26-jährige Malika aus Marokko bricht eine Welt zusammen, nachdem sie erfahren musste, dass ihr Ehemann in ihrem Heimatland noch zwei weitere Frauen geheiratet hat.“

Aus einer Zeitungsnotiz irgendwo in Deutschland.

„Malika, in Deutschland auf die Welt gekommen, heiratete vor sieben Jahren ihren marokkanischen Ehemann aus Liebe. Nun hat sie herausgefunden, dass ihr geliebter Ehemann in den letzten Jahren in Marokko ohne ihr Wissen zwei weitere Frauen geehelicht hat. Bevor die junge Ehefrau Malika den großen Schock überhaupt verarbeiten konnte, musste sie nun erfahren, dass ihr Mann die beiden Frauen auch nach Deutschland holen will.“

Eine Zeitungsnotiz.

Polygamie in Deutschland

Obwohl in Deutschland die Polygamie rechtlich nicht erlaubt ist, müssen Ehen, die im Ausland geschlossen wurden, auch in Deutschland nach dem Recht des Heimatlandes von den deutschen Behörden anerkannt werden. Somit müsste sich Malika in Zukunft mit zwei weiteren Frauen an der Seite ihres Mannes abfinden oder die Scheidung einreichen.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s