Eine Amöbe namens Gandalf


Der Panzer der neu entdeckten Schalenamöbe (links) ähnelt dem Hut des Zauberers Gandalf © Jordana Féres, Alfredo Sousa
Der Panzer der neu entdeckten Schalenamöbe (links) ähnelt dem Hut des Zauberers Gandalf © Jordana Féres, Alfredo Sousa
Zaubererhut im Mikromaßstab: Forscher haben eine neuentdeckte Amöbenart nach dem Zauberer Gandalf aus „Herr der Ringe“ benannt. Der Grund: Die Schutzpanzerung der Schalenamöbe ist ähnlich geformt wie Gandalfs Hut – eine weltweit einzigartige Form, wie die Biologen berichten. Der Einzeller ist zudem für eine Schalenamöbe ungewöhnlich groß. Die neue Art Arcella gandalfi wurde im Plankton von brasilianischen Gewässern entdeckt.

scinexx

Amöben gehören normalerweise nicht gerade zu den Stars im Organismenreich. Die winzigen Einzeller mit den lappigen Auswüchsen sind vielen Menschen allenfalls als Erreger der Amöbenruhr bekannt. Dabei haben die Amöben einige faszinierende Eigenheiten zu bieten. So bilden beispielsweise die Schleimpilz-Amöben komplexe soziale Formationen, sie halten „Haustiere“ und betrügen sogar. Andere Amöben bildeten schon vor 220 Millionen Jahren Lebensgemeinschaften mit Wimperntierchen.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s