Rätsel um „unmöglichen“ Neutronenstern


Astronomen haben einen Neutronenstern entdeckt, der tausendfach mehr Röntgenstrahlung abgibt, als es die Theorie erlaubt © Casey Reed/ Penn State University
Astronomen haben einen Neutronenstern entdeckt, der tausendfach mehr Röntgenstrahlung abgibt, als es die Theorie erlaubt © Casey Reed/ Penn State University
„Unmöglich“ hell: Eine extreme Röntgenquelle in einer fernen Spiralgalaxie gibt Astronomen Rätsel auf. Denn die intensive Strahlung stammt nicht von einem Schwarzen Loch, sondern von einem sich schnell drehenden Neutronenstern. Dieser jedoch gibt tausendfach mehr Strahlung ab, als er gängiger Theorie nach dürfte. Warum er trotzdem nicht auseinander fliegt, darüber können die Forscher bisher nur spekulieren.

scinexx

Sie sind wie Leuchtfeuer im Weltraum: In einigen Galaxien unserer kosmischen Nachbarschaft haben Astronomen extrem helle Röntgenquellen entdeckt. Diese sogenannten ultraluminous X-Ray Sources (ULX) strahlen heller als jedes Objekt in unserer eigenen Milchstraße. Die von ihnen als Strahlung abgegebene Energie ist so hoch, dass nur aktive Schwarze Löcher als Urheber dieser Röntgenstrahlung in Frage kommen – so dachte man jedenfalls bisher.

weiterlesen