Juristen-Protest gegen geplantes Verbot von Kinderehen


Themenbild rnw.nl
Themenbild rnw.nl
Noch ist das Gesetz zum Verbot der Kinderehe noch nicht vom Bundesrat beschlossen. Juristen versuchen dies nun zu verhindern. Sie warnen vor den Konsequenzen, die die Nichtigerklärung einer Ehe hätte.

DIE WELT

Das von der großen Koalition geplante Gesetz zum Verbot von Ehen mit Minderjährigen stößt einem Zeitungsbericht zufolge auf teils heftige Kritik bei juristischen Fachverbänden. Der Deutsche Notarverein bezeichnet den Gesetzentwurf als verfassungswidrig, wie die „Süddeutsche Zeitung“ am Montag unter Berufung auf eine Stellungnahme des Verbandes berichtet.

Besonders problematisch sei demnach das Vorhaben der Bundesregierung, im Ausland rechtskräftig geschlossene Ehen künftig für nichtig zu erklären, wenn ein Partner jünger als 16 Jahre ist.

weiterlesen

Advertisements

2 Gedanken zu “Juristen-Protest gegen geplantes Verbot von Kinderehen

  1. Rolo

    Jetzt muss man nur noch warten bis ein Bundespräsident verkündet: „Kinderehen gehören zu Deutschland“.
    (Bei Herrn Wulff wäre dies wahrscheinlich schon längst über die Bühne.) 😉

    Gefällt mir

  2. Die Altersgrenze auf 16 Jahre setzen – ist eine Option; könnte auch auf 14 Jahre gesetzt werden, wenn man berücksichtigt, dass ein Mädchen mit 14 Jahren geschlechtsreif ist (das gilt nicht in allen Fällen – aber in vielen Fällen).

    Ich erinnere mich an einen Fall in Österreich. Ein Mädchen hatte die Pflichtschule beendet und wurde kurz darauf schwanger. Damals war die Schulpflicht in Österreich 8 Jahre – die Kinder/Jugendlichen beendeten die Schule mit 14 bis 15 Jahren.

    Die Eltern beider „Kinder“ begehrten bei der Behörde die Heiratserlaubnis – diese wurde gewährt. Das junge Paar heiratete, eine Wohnung wurde beschafft. Die Ehe verlief glücklich.

    Also gab es das bei uns auch – und das um 1960 !

    Um 1930 wurde ein Mädchen aus meiner entfernten Verwandtschaft im Alter von 14 Jahren schwanger. Der Knecht ihres Vaters war der Kindesvater. Auch dieses Paar heiratete unmittelbar, nachdem die junge Frau einen Sohn geboren hatte.

    Auch heute werden Mädchen unter 14 Jahren (eher selten) schwanger. Das wird aber nicht mit einer Heirat sondern mit einer Abtreibung geregelt – Problem aus der Welt geschafft!

    Es gibt weitere Argumente, warum ein Mädchen nicht mit 14 Jahren heiraten und Kinder kriegen sollte. Etwa ist ein Mädchen mit 14 zwar geschlechtsreif aber körperlich nicht voll entwickelt – das Wachstum an Körpergröße und Ausbildung der Organe ist noch nicht abgeschlossen.
    Das Hauptargument der Eltern und der Obrigkeit (Behörden, Politik,…) ist aber, dass eine „Female“ ihre Ausbildung abgeschlossen haben sollte, bevor sie ein Kind kriegt. Also sollte sie vor 19 Jahren nicht schwanger werden. Die Verhütung ist heute weit fortgeschritten, aber es kommt in diesem Alter oft zu einer Abtreibung, wenn die beteiligten Personen leichtsinnig waren und getan haben, was die Natur vorgesehen hat.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s