Deutsche in türkischer Haft: „83 Tage und wir hören nichts von ihm“


Gefängnis (Public Domain)
Gefängnis (Public Domain)
Seit dem Putschversuch hat die Türkei sechs deutsche Staatsangehörige inhaftiert. Einer davon ist ein Unternehmer aus Siegen. Nicht einmal Mitarbeiter des deutschen Konsulats in Antalya durften sich sofort um ihn kümmern.

Von Heike Klovert | SpON

„Es ist ein Albtraum“, sagt Ayse Sögüt. Sie klingt aufgewühlt, während sie erzählt. Ihr Mann sitzt in der Türkei in Haft und sie weiß nicht, wann sie endlich mit ihm telefonieren darf. Wenigstens das. Auch für ihre drei Kinder sei das traumatisch. „Es sind heute 83 Tage und wir hören nichts von ihm.“

Deutsche Politiker, Journalisten und Organisationen setzen sich gerade massiv dafür ein, dass der Türkei-Korrespondent der „Welt“, Deniz Yücel, freikommt – auch DER SPIEGEL und SPIEGEL ONLINE haben sich der Forderung angeschlossen. Die Staatsanwaltschaft wirft Yücel „Propaganda für eine terroristische Vereinigung und Aufwiegelung der Bevölkerung“ vor.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s