Evangelische Akademie stellt sich Kritik zu Reformationsfeiern


Lutherjahr

„Darum wisse Du, lieber Christ, und Zweifel nichts dran, dass Du, nähest nach dem Teufel, keinen bittern, giftigern, heftigern Feind habest, denn einen rechten Juden, der mit Ernst ein Jude sein will.“ Luther: Handbuch der Judenfrage, S. 182

Wieso feiern wir das 500-jährige Jubiläum der Reformation als gesamtgesellschaftliches Ereignis? Was feiert die Kirche? Was feiert der Staat? Die Evangelische Akademie Berlin lädt ein, den kritischen Einwänden gegen Reformationsfeiern unter Beteiligung der Bundesrepublik im Gespräch mit EKD-Reformationsbotschafterin Margot Käßmann auf den Grund zu gehen.

evangelisch.de

Im Gespräch mit Margot Käßmann, der Reformationsbotschafterin der EKD, will die Evangelische Akademie Berlin am 27. März 2017 kritische Anfragen bezüglich der Feierlichkeiten rund um das Reformationsjubiläum ernst nehmen und diskutieren. Unter anderem steht die staatliche Beteiligung am Reformationsjubiläum in der Kritik. Der 31. Oktober wird im Reformationsjubliäumsjahr 2017 erstmals ein bundesweiter Feiertag sein.

weiterlesen

„Die Herrschaft über die Natur reproduziert sich innerhalb der Menschheit. Nie hat die christliche Zivilisation, welche die Idee, den körperlich Schwachen zu schützen, der Ausnutzung des starken Knechts zugute kommen ließ, die Herzen der bekehrten Völker ganz zu gewinnen vermocht. Zu sehr wurde das Prinzip der Liebe vom scharfen Verstand und den noch schärferen Waffen der christlichen Herren desavouiert, bis das Luthertum den Gegensatz von Staat und Lehre tilgte, indem es Schwert und Zuchtrute zur Quintessenz des Evangeliums machte. Es hat die geistige Freiheit unmittelbar mit der Bejahung der realen Unterdrückung gleichgesetzt.“
Theodor W.Adorno – Dialektik der Aufklärung

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s