Wuppertaler Gymnasium verbietet „provozierendes Beten“


Muslime beim Gebet (Symbolbild) © Ralf Hirschberger/DPA
Muslime beim Gebet (Symbolbild) © Ralf Hirschberger/DPA
An einem Gymnasium in Wuppertal gibt es Streit um betende muslimische Schüler. In einer internen Mitteilung habe die Schulleitung des Johannes-Rau-Gymnasiums „provozierendes Beten“ verboten

stern.de

„In den vergangenen Wochen wurde zunehmend beobachtet, dass muslimische Schülerinnen und Schüler im Schulgebäude für andere deutlich sichtbar beten, signalisiert durch rituelle Waschungen in den Toiletten, das Ausrollen von Gebetsteppichen, das Einnehmen von bestimmten Körperhaltungen. Dies ist nicht gestattet“, zitiert die Nachrichtenseite aus der Mitteilung. Die Schulleitung habe die Lehrer zudem aufgefordert, die Betenden freundlich darauf hinzuweisen, ihre Namen festzustellen und die Fälle zu melden.

weiterlesen