Theologen gegen Kritik der Hauptabteilung Kirche im Bundeskanzleramt


LutherLogo_50Nach der Kritik des Vizechefs der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Thies Gundlach, an der „Ignoranz“ namhafter protestantischer Theologen gegenüber dem Reformationsjubiläum weisen mehrere der Kritisierten die Vorwürfe zurück.

evangelisch.de

„Gundlach geht auf keines der Argumente, die von Theologen kritisch vorgetragen wurden, in der Sache ein“, sagte der Münchner Theologe Friedrich Wilhelm Graf der Tageszeitung „Die Welt“ (Freitag).

Die Berliner Theologin Dorothea Wendebourg kritisierte in der „Welt“, die EKD spreche beim Reformationsjubiläum kaum von Gott, sondern konzentriere sich „in einer eigenartigen Neufassung des Bündnisses von Thron und Altar – heute Parlament und Altar – auf das, was an der Reformation für den Staat, die Menschenwürde oder die Demokratie wichtig sein könne“. Dann müsse sich die EKD aber „nicht wundern, wenn Theologen theologische Defizite beklagen und darauf hinweisen, dass Luther etwas anderes im Sinn hatte als das, was die kirchlichen Oberen nun vor allem herausstellen“.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s