„Deniz Yücel ist eine politische Geisel“ – gegen DiTiB-Imame


 Ertuğrul Kürkçü ist Abgeordneter der prokurdischen HDP und kämpft für ein
Ertuğrul Kürkçü ist Abgeordneter der prokurdischen HDP und kämpft für ein „Nein“ in dem von Präsident Erdoğan geplanten Verfassungsreferendum. (Foto: privat)
Zwölf Parteigenossen sitzen im Gefängnis: Ertuğrul Kürkçü ist Abgeordneter der prokurdischen HDP – und spürt täglich den Druck der Erdoğan-Regierung.

Interview von Julia Ley | Süddeutsche.de

Ertuğrul Kürkçü, geboren 1948 in Bursa, ist so etwas wie die graue Eminenz der türkischen Linken. Er verbrachte über vierzehn Jahre seines politischen Lebens in Haft, zuletzt in den 1990er-Jahren, weil er einen Human-Rights-Watch-Bericht ins Türkische übersetzt hatte.

Bei den Parlamentswahlen im Juni 2011 trat Kürkçü als unabhängiger Kandidat in der Provinz Mersin an und wurde ins Parlament gewählt. Bis 2014 war er Ko-Vorsitzender der prokurdischen Oppositionspartei HDP. Heute ist er ihr Ehrenpräsident, hält ein Mandat in Izmir und kämpft für ein „Nein“ zu dem von Erdogan geplanten Verfassungsreferendum.

Sz.de: Herr Kürkçü, am 16. April wird die Türkei über eine neue Verfassung abstimmen. Die HDP ist vehement gegen die geplante Reform. Warum?

Weil sie die Gewaltenteilung beenden würde. Wenn die Änderungen umgesetzt werden, hätte Erdoğan allein die Kontrolle über die Legislative, Exekutive, die Justiz und das Militär. Das ist eine Rückkehr zur Monarchie, gegen die wir in der Türkei lange gekämpft haben. Deshalb versuchen wir, die türkische Öffentlichkeit davon zu überzeugen, dass dieses Referendum die letzte Chance sein könnte, eine faschistische Diktatur noch zu verhindern.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s