Islam-Theologe: „Die Frage, ob der Islam dazugehört, ist komisch“


foto: dpa Das Kopftuchthema sollte im Kontext und nicht separiert diskutiert werden, findet der Islam-Theologe.
foto: dpa Das Kopftuchthema sollte im Kontext und nicht separiert diskutiert werden, findet der Islam-Theologe.
Zekirija Sejdini erklärt, warum die Auseinandersetzung mit der eigenen Religion für die Muslime in Österreich und Europa überfällig ist

Interview Steffen Arora | derStandard.at

STANDARD: An welcher Glaubensrichtung des Islam orientiert sich das Theologiestudium?

Sejdini: Wie alle theologischen religionspädagogischen Studien hat auch unseres eine gewisse Ausrichtung, die dem Sunnitentum zugeordnet werden kann. Wobei wir großen Wert darauf legen, die innerislamische Vielfalt miteinzubeziehen, um die Wissenschaftlichkeit zu gewährleisten. Wir sind ja keine Koran- oder Imamschule, wo eine bestimmte Glaubensrichtung vorherrscht. Das impliziert einen kritischen und analytischen Zugang zu allen muslimischen Strömungen. Wenn dem nicht so wäre, hätte die Theologie oder Religionspädagogik keinen Platz an der Universität.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s