„Yoga ist satanisch“: Pfarrer Wagner wieder zwischen Himmel und Hölle


Pfarrer Wagner, der streitbare Kirchenmann hält Yoga für Teufelszeug. Bild: VOLKER WEIHBOLD
Pfarrer Wagner, der streitbare Kirchenmann hält Yoga für Teufelszeug. Bild: VOLKER WEIHBOLD
Massenexorzismus für alle, die sich den geistigen und körperlichen Übungen des Yoga verschrieben haben?
So weit geht Gerhard Maria Wagner (62), der streitbare katholische Pfarrer von Windischgarsten, zwar nicht. Doch für Teufelszeug hält er die indische Lehre, die auch in den katholischen Bildungshäusern der Diözese Linz angeboten wird, offenbar sehr wohl.

nachrichten.at

„Ich bin fest davon überzeugt, dass jedes Yoga im Grunde satanisch ist“, heißt es im neuen Pfarrblatt, das diese Woche an 7000 Haushalte in der Region verschickt wurde: „Wer es praktiziert, öffnet sich selbst für das Wirken von Dämonen.“

Immer wieder höre man Leuten, „die die zerstörerische Kraft von Yoga erfahren haben“, steht in dem nicht namentlich gezeichneten Beitrag. Die Autorschaft bleibt damit offen, doch Pfarrer Wagner ist als Herausgeber für den Inhalt verantwortlich. Von Leuten, „die nach so einer Stunde psychisch ausgebrannt sind und mit ihrer früheren Freude nichts mehr anfangen können“, ist die Rede. Yoga-Praktiken würden dazu führen, „dass man ganz auf sich selbst fixiert ist und nur noch schlecht beten kann“.

weiterlesen