TK twittert sich bei Homöopathie um Kopf und Kragen


Homöopathie wird von der Techniker Krankenkasse bezahlt. Das gefällt vielen Mitglieder nicht Quelle: Getty Images/Onoky
Die TK bezahlt homöopathische Behandlungen. Die Kosten tragen alle Mitglieder bei Deutschlands größter Krankenkasse. Auf Twitter entstand eine Kontroverse über Zahnersatz und Zauberzucker.

Von Cornelia Karin Hendrich | DIE WELT

Deutschlands größte Krankenkasse, die Techniker Krankenkasse (TK), hat am Montagabend auf Twitter einem Sturm der Entrüstung entfacht. Der Grund: Sie bezahlt homöopathische Behandlungen. Diese sind nicht ganz billig und tragen müssen sie alle ihre Mitglieder. Ein Aufreger in dem sozialen Netzwerk.

Die Diskussion begann mit einem Tweet des HNO-Arztes Christian Lübbers. Er teilte eine Studie, die im Wissenschaftsmagazin „Plos one“ veröffentlicht wurde, und 44.550 Patienten der TK untersuchte. Laut der Studie lagen die Therapiekosten von Patienten in einer Homöopathiegruppe nach 18 Monaten bei 7200 Euro, in der Vergleichsgruppe bei 5900 Euro. Eine Behandlung mit Homöopathie ist also deutlich teurer als eine normale Therapie.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s