Sterbehilfe-Urteil: Dabrock fordert Gesetzgeber zum Handeln auf


Bild: Deutscher Ethikrat
Nach dem umstrittenen Sterbehilfe-Urteil des Bundesverwaltungsgerichts hat der Vorsitzende des Deutschen Ethikrats, Peter Dabrock, den Gesetzgeber zum Handeln aufgefordert. Er müsse mit dieser neuen Situation umgehen, sagte der evangelische Theologe am Dienstag im Deutschlandfunk.

evangelisch.de

Das Leipziger Urteil habe „Neuland“ betreten und stelle den Geist des erst 2015 verabschiedeten Gesetzes zum Verbot organisierter Suizidassistenz infrage, sagte Dabrock. Das Bundesverwaltungsgericht hatte am vergangenen Donnerstag entschieden, dass unheilbar Kranken in extremen Einzelfällen der Zugang zu todbringenden Medikamenten nicht versagt werden darf.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s