IS-Chef al-Bagdadi aus irakischer Stadt Mossul geflohen


foto: reuters/social media website
Dieser Screenshot aus einem IS-Propagandavideo soll angeblich Abu Bakr al-Baghdadi zeigen.
Die Jihadistenmiliz gerät aufgrund der Offensive der irakischen Armee zusehends unter Druck. Iraks Truppen stehen kurz vor der Altstadt der einstigen IS-Hochburg.

Die Presse.com

Angesichts des Vorrückens der irakischen Armee in der IS-Hochburg Mossul ist der Chef der Jihadistenmiliz, Abu Bakr al-Bagdadi, nach US-Angaben offenbar aus der Stadt geflohen. Al-Bagdadi sei am Leben, habe die zweitgrößte irakische Stadt aber „wahrscheinlich“ verlassen, sagte ein Vertreter des US-Verteidigungsministeriums am Mittwoch in Washington.

Al-Bagdadi habe „wahrscheinlich keinen taktischen Einfluss auf die Art und Weise, wie die Schlacht (um Mossul) geführt wird“, sagte der US-Vertreter. Möglicherweise habe al-Bagdadi seinen Militärführern aber „große strategische Orientierungen“ an die Hand gegeben.

weiterlesen

Advertisements