Dodo Käßmann wirft Bundesamt Anzweifeln von Taufen vor



Die evangelische Theologin Margot Käßmann hat die Praxis des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge im Umgang mit getauften Flüchtlingen kritisiert.

evangelisch.de

Das Bundesamt erkläre vermehrt, dass es die Taufe anzweifele und als fadenscheinig ansehe, sagte Käßmann am Freitag in Berlin. Das ärgere sie „massiv“. In diesem Punkt gebe es eine Spannung zwischen Kirche und Staat, sagte Käßmann.

Die Theologin, die als Botschafterin des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) für das Reformationsjubiläum wirbt, sagte, sie kenne zwei derartige Vorgänge in ihrem Umfeld. Sie kenne allerdings keinen Pfarrer, der sage „Taufe – Wasser rüber, fertig“, sagte Käßmann. Eine Taufe sei ein langer Vorgang. Die Gemeinde müsse zustimmen, der Pfarrer müsse das Begehren prüfen. „Wir taufen nicht einfach so“, betonte Käßmann.

weiterlesen