Busfahrer will Nikab-Trägerin nicht mitnehmen – trotz Ticket


Mit einer Nikab wird man in Europa komisch angeguckt. Eine Trägerin durfte jetzt in Dresden sogar nicht in den Bus einsteigen. (Symbolfoto) © Picture Alliance / MAXPPP
Mit der scheinheiligen Ausrede, sie könne eine Verbrecherin sein, verwies ein Dresdener Busfahrer eine Nikab-Trägerin. Mittlerweile entschuldigte sich der Regionalverkehr Dresden bei der Frau.

stern.de

„Kunst Lokal – Kunst Global“ – mit diesem Slogan hatte der 34. Deutsche Kunsthistorikertag an der TU Dresden geworben. Viele Besucher kamen extra für die Veranstaltung in die sächsische Hauptstadt. Eine von ihnen war auch die 28-jährige Studentin Annabel Ruckdeschel. Extra aus Frankfurt war sie dafür angereist.

Schon im Vorfeld ihres Besuches hatte sie viel Negatives über die Stadt gehört: „Dass sich dies dann so bestätigt, ist schlimm“, sagte sie der „Sächsischen Zeitung“. Damit meint sie nicht den Kunsthistorikertag, sondern das rassistische Verhalten einiger Dresdener, das so sehr im Kontrast zu diesem weltoffenen Slogan steht.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s