Rebecca Seidler: Kämpferin gegen Antisemitismus


Der Hauptcampus der Universität Hildesheim am 16.4.2016. (imago / imagebroker / Thomas Robbin)
Bekannt wurde Rebecca Seidler im vergangen Jahr durch ihre Kritik an antisemitischen Inhalten eines Hildesheimer Seminars. Obwohl ihr viel Gegenwind entgegenschlug, erreichte sie, dass das Seminar abgesetzt wurde. Michael Hollenbach hat Rebecca Seidler getroffen.

Von Michael Hollenbach | Deutschlandradio Kultur

Rebecca Seidler ist eine Kämpferin. Die 36-jährige Mutter zwei Kinder hat über Monate nicht locker gelassen, als es um die Kritik an den antisemitischen Inhalten des Hildesheimer Seminars ging. Obwohl sie letztlich Erfolg hatte – das Seminar wurde abgesetzt, die Hochschulpräsidentin musste gehen -, war die Auseinandersetzung für sie doch eher ein trauriges Lehrstück:

„Meine Bilanz ist, dass es augenscheinlich erst mal verheerender war, dass der Vorwurf des Antisemitismus erhoben wurde, statt sich darüber echauffiert wurde, dass zehn Jahre tatsächlich Antisemitismus gelehrt wurde.“

Die Mehrheitsgesellschaft muss den Antisemitismus bekämpfen

Nicht nur von Rechtsaußen wurde sie attackiert. Auch von Hochschul-Kollegen bekam sie zu hören, mit ihrer ständigen Kritik befördere sie doch nur noch mehr den Antisemitismus. Dabei hätte sich Rebecca Seidler gewünscht, dass die Kritik an den judenfeindlichen Inhalten des Hildesheimer Seminars nicht ausgerechnet von ihr hätte kommen müssen:

„Ich glaube, dass die Bekämpfung von Antisemitismus, das ist keine Aufgabe der Juden, sondern der Mehrheitsgesellschaft. Wir Juden können dazu keinen tatsächlichen Beitrag leisten. Wir sind einfach zahlenmäßig viel zu wenige.“

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s