§175: Bundesregierung rehabilitiert verurteilte Homosexuelle


Bild: bpb.de
  • Aufgrund des von den Nazis verschärften Paragrafen 175 wurden zehntausende homosexuelle Männer in der Bundesrepublik verurteilt.
  • Das Kabinett beschließt einen Gesetzesentwurf, der die Betroffenen rehabilitieren soll.
  • Für jedes begonnene Gefängnisjahr sollen die noch lebenden Opfer eine Entschädigung von 1500 Euro erhalten.

Süddeutsche.de

Die Bundesregierung hat die Rehabilitierung der Männer auf den Weg gebracht, die nach 1945 wegen ihrer Homosexualität in Deutschland verurteilt worden waren. Das teilte Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) am Mittwoch mit. Zuvor hatte die Bundesregierung über den entsprechenden Gesetzesentwurf beraten. Demnach sollen die Urteile, die aufgrund des umstrittenen Paragrafen 175 gefällt wurden, aufgehoben werden. Für die noch lebenden Opfer soll es Entschädigungen geben.

weiterlesen