Drogenabhängige Papageien – eine Plage für indische Bauern


Sie sehen so niedlich aus. Doch für die Bauern in Indien sind Papageie derzeit ein riesengroßes Problem. (Symbolfoto) © Picture Alliance / Blickwinkel/O. Broders
Es hört sich wie ein Scherz an, ist für die Bauern in der indischen Region Neemuch aber ein riesengroßes Problem: Drogenabhängige Papageien plündern ihre Ernte.

stern.de

Die indische Region Neemuch im Norden des Landes ist vor allem für eine Sache bekannt: den Anbau von Opium. Sie gehört zu den größten Opium-Produzenten der Welt. Unter strengen Auflagen ist es Landwirten hier tatsächlich erlaubt, den Mohnsaft für medizinische Zwecke anzubauen. Dabei müssen die Bauern sich strikt an eine vereinbarte Liefermenge halten. Denn Verluste können sie die Lizenz kosten.

Dabei spielt es keine Rolle, wie diese Verluste zu erklären sind, auch nicht wenn drogensüchtige Papageien dafür verantwortlich sind. Und das ist das derzeitige Problem der Landwirte in dieser Region. „Es ist schwierig, diese Papageien zu kontrollieren“, sagt ein Landwirt im Interview mit der britischen Zeitung „Mirror“.

weiterlesen