Kommt ein neuer El Nino?


Die Karte der Meerestemperaturen vom 23. März zeigt deutlich eine Erwärmung des Pazifiks vor der Küste von Peru – kündigt sie einen neuen El Nino an? © NOAA
Rätselhafte Wärmeschwemme: Obwohl der letzte El Nino gerade erst vorüber ist, erlebt Peru schon wieder El Nino-ähnliche Klimakapriolen mit entsprechend aufgeheiztem Ozean und sintflutartigen Regenfällen. Aber warum? Noch streiten Klimaforscher darüber, ob sich hier ein neuer El Nino ankündigt. Auch über die Ursachen für diese anomal schnelle Wiederkehr eines zu warmen Pazifiks lässt sich bisher nur spekulieren.

scinexx

Normalerweise tritt das Klimaphänomen El Nino alle drei bis sieben Jahre auf – immer abwechselnd mit seiner „kalten“ Schwester La Nino. Durch abgeschwächte Passatwinde und verlagerte Strömungen erwärmt sich dabei der tropische Ostpazifik stärker als normal, gleichzeitig werden überregionale Wettermuster gestört. Als Folge kommt es zu extremen Regenfällen entlang der Westküste Nord- und Südamerikas und zu Hitzewellen und Dürren in Australien und Asien.

weiterlesen