Antrag zum Mittelstopp für Garnisonkirche im Bundestag gescheitert


Bild: Potsdam ohne Garnisonskirche/FB
Die Linke ist im Bundestag mit ihrer Forderung gescheitert, keine Bundesmittel für den umstrittenen Wiederaufbau der Potsdamer Garnisonkirche bereitzustellen.

evangelisch.de

Mit der Mehrheit der Stimmen von Union und SPD wurde am späten Donnerstagabend ein Antrag der Linksfraktion abgelehnt, mit dem die Bundesregierung aufgefordert werden sollte, sich nicht finanziell an der Wiedererrichtung der Kirche zu beteiligen. Die Kirche symbolisiere als einstige Hof- und Militärkirche Preußens die verhängnisvolle Geschichte der Verknüpfung von Staat, Kirche und Militär, hieß es darin zur Begründung.

Der Aufbau des 90 Meter hohen Turms der Garnisonkirche soll voraussichtlich im Herbst starten und bis zum Jahr 2020 fertiggestellt werden. Der Wiederaufbau der Garnisonkirche ist wegen ihrer Geschichte als preußische Militärkirche und ihrer Nutzung zur NS-Inszenierung der Reichstagseröffnung 1933 umstritten.

weiterlesen