Fest empört erneut: „Wir riefen Gastarbeiter, bekamen aber Gesindel.“


Blogbeitrag von Nicolaus Fest in seinem Blog „Wir riefen Gastarbeiter, bekamen aber Gesindel.“
AfD-Politiker und ehemaliger Bild-Redakteur Nicolaus Fest sorgt mit einem Textbeitrag erneut für Aufregung. Diesmal bezeichnet er arabische, türkische und afrikanische als „primitiv und bösartig. Der Türkischer Bund in Berlin-Brandenburg stellt Strafanzeige.

MiGAZIN

Erneut löst ein Textbeitrag von Nicolaus Fest für Empörung. Der ehemalige stellvertretende Chefredakteur von Bild am Sonntag und Kandidat der AfD für den Bundestag schreibt in seinem Blog über arabische, türkische und afrikanische Jugendliche. Er bezeichnet sie als „primitiv und bösartig“ und schreibt: „Wir riefen Gastarbeiter, bekamen aber Gesindel“.

Dagegen hat der Türkische Bund Berlin-Brandenburg (TBB) jetzt Strafanzeige gestellt. Der Verband ist überzeugt, dass diese Äußerungen den Straftatbestand der Volksverhetzung erfüllen. TBB-Sprecherin Ayşe Demir erklärte: „Hier wird in widerwertiger Art und Weise zum Hass gegen Teile der Bevölkerung aufgerufen. Dieser offen zur Schau gestellte Rassismus ist unerträglich und muss von allen demokratischen Kräften entschieden bekämpft werden.“

weiterlesen