Mike Pence will nicht mit Frauen allein sein – was ist da los?


US-Vizepräsident Mike Pence sorgt mit einer selbstauferlegten „Regel“ für Diskussionen. © Andrew Harrer/DPA/picture-alliance
Dem US-Vizepräsidenten Mike Pence ist seine Ehe sehr wichtig. Nun macht eine Aussage des streng religiösen Politikers Furore: Er möchte nicht mit Frauen – auch nicht mit Kolleginnen – alleine sein. Linksliberale betonen, wie sexistisch das ist.

Von Jonathan Sendker | stern.de

Vor einigen Tagen veröffentlichte die “Washington Post” ein Porträt von Karen Pence, der Frau des US-Vizepräsidenten Mike Pence. Eine Passage des Textes schlägt seitdem hohe Wellen: Dort wird ein Artikel der Politikzeitung “The Hill“ aus dem Jahr 2002 zitiert.

Damals erklärte der Politiker, er hätte es sich zur Regel gemacht, niemals alleine mit einer Frau außer Karen Pence in einem Raum zu sein oder essen zu gehen. Außerdem würde er bei allen Veranstaltungen, bei denen Alkohol fließe, seine Ehefrau an seiner Seite wissen wollen oder sonst daheim bleiben.

weiterlesen

1 Comment

  1. Es gibt in der Open-Software-Szene einige Köpfe (wie z.B. Linus Thorvalds), die niemals mit einer Frau alleine in einem Raum sein wollen. Schon einige Fälle sind bekannt, in denen Aktivistinnen aus einem Treffen ohne Zeugen einen Vergewaltigungsversuch oder eine Vergewaltigung fabriziert haben.

    http://esr.ibiblio.org/?p=6907

    Pence hat da wohl etwas andere Gründe. Aber es ist eine Tatsache, daß „honey traps“ beliebte Fallen sind, um jemanden zu erpressen oder öffentlich unglaubwürdig zu machen (i.e. Julian Assange).

    Liken

Kommentare sind geschlossen.