In Berlin prostituieren sich offenbar immer mehr junge Flüchtlinge


Der Berliner Tiergarten. Wo es tagsüber beschaulich aussieht, sollen sich nachts junge Flüchtlinge prostituieren.Foto: kentauros Fotolia
Dem RBB-Inforadio zufolge verdienen viele Geflüchtete in der Hauptstadt ihr Geld durch Prostitution – vor allem im Tiergarten. Überwiegend seien Männer aus Afghanistan, Pakistan und dem Iran betroffen.

DER TAGESSPIEGEL

In Berlin prostituieren sich einem Bericht zufolge immer mehr junge Flüchtlinge. Dabei handele es sich überwiegend um junge Männer aus Afghanistan, Pakistan und dem Iran, berichtete das RBB-Inforadio am Montag unter Berufung auf Angaben von Hilfsorganisationen. Demnach hat sich die Zahl der betreuten Jugendlichen, die sich zur Prostitution anbieten, im vergangenen Jahr vervielfacht.

weiterlesen