Gefährliche Tropenmücke breitet sich in Nordeuropa aus


Asiatische Tigermücke. Bild: wikimedia.org/PD
Sie übertragen Gelbfieber, Zika und Dengue: Tropenmücken können zur echten Gefahr werden. Durch die milden Winter schaffen es immer mehr nach Deutschland. Für 2017 erwarten Experten eine Plage.

SpON

Die Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus) gehört zu den hundert schlimmsten invasiven Arten. Einige der exotischen Insekten haben bereits Baden-Württemberg und Thüringen erreicht. Experten rechnen damit, dass sich die Mückenart noch weiter Richtung Nordeuropa ausbreiten wird.

Bisher verhindern niedrige Temperaturen während der Wintermonate in Nord- und Osteuropa meistens, dass sich die Tiere vermehren können, wie Wissenschaftler des Senckenberg Forschungsinstituts und der Goethe-Universität Frankfurt am Main berichten. Die Mücken, die beispielsweise mit Reisenden nach Nordeuropa gelangen, können Kälte zwar bis zu einem gewissen Grad aushalten. Liegen die Temperaturen aber unter einer kritischen Grenze, überleben ihre Eier nicht, so die Forscher.

weiterlesen