IS nutzt österreichische Internetseiten für Propaganda


Die IS-Agentur Amaq verbreitet Propaganda in Österreich. – REUTERS
Der Islamische Staat registriert immer mehr Domains über die österreichische Registrierungsstelle nic.at. Der Kampf gegen die Propaganda gleicht einer Sisyphos-Arbeit.

Die Presse.com

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) bedient sich bei ihrer Propaganda offenbar auch verstärkt österreichischer Internetseiten. Wie die Onlinezeitschrift „Vice Alps“ am Montag berichtete, waren es in den letzten Wochen und Monaten überwiegend österreichische Domains, die als Sprachrohr der IS-Agentur Amaq fungierten. Über Amaq bekennt sich der IS regelmäßig zu Anschlägen.

Als Registrierungsstelle für Internetadressen mit „.at“-Endungen dient die nic.at GmbH mit Sitz in Salzburg. Dort bestätigte man gegenüber „Vice Alps“ etwa ein Dutzend Fälle. „Uns ist das Problem seit Mitte Jänner bekannt“, teilte das Unternehmen mit. Man sei allerdings nur Vergabestelle und könne höchstens die Domain an sich im Wortlaut prüfen. Man habe nichts mit den Inhalten zu tun und könne dort auch nicht eingreifen, erklärte am Dienstag ein nic.at-Sprecher auch in den „Salzburger Nachrichten.“ Dafür seien in der Regel die Host-Provider zuständig. Es sei auch nie Geld vom IS nach Salzburg geflossen.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s