Wo lag Jesus begraben? – Nirgends


Jerusalem, Grabeskirche, Eingangsbereich. Bild: wikimedia.org/CC BY-SA 3.0/Berthold Werner
Jeder will ein Stück abhaben von dem Ort, an dem Jesu gekreuzigt und zu Grabe getragen worden sein soll: die Grabeskirche in Jerusalem teilen sich sechs christliche Konfessionen, einige Freikirchen und Anglikaner schufen sich sogar ein „Ausweich-Grab“. Im Mittelalter glaubten die Menschen sogar, dass sich in der Grabeskirche der Nabel der Welt befinde.

Von Claudia Schwarz | evangelisch.de

Im Neuen Testament finden sich nur wenige Hinweise zum Ort der Kreuzigung und Grablegung Jesu. Was man weiß: Die Kreuzigung geschah außerhalb der Stadtmauern, an einer Stelle mit dem Namen „Golgota“ (Schädelhöhe) und in der Nähe eines Gartens (Mk 15,22-41; Mt 27,33; Joh 19,17). Ob die Grabeskirche im Christlichen Viertel der Jerusalemer Altstadt sich genau dort befindet, wo Kreuzigung und Grablegung Jesu stattgefunden haben, ist folglich umstritten. Von den möglichen Orten für Golgota und das Grab Jesu ist jener der Grabeskirche der überzeugendste. Die Grabeskirche liegt heute zwar innerhalb der Altstadtmauern, doch konnten archäologische Untersuchungen beweisen, dass der Golgota-Felsen sich in der Antike als Teil eines Steinbruchs außerhalb der damaligen Stadtmauern befand.

weiterlesen

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wo lag Jesus begraben? – Nirgends

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s