„Bund für Gotterkenntnis“ – Proteste gegen die „Ludendorffer“


Immer zu Ostern kommen die „Ludendorffer“ in Dorfmark zu einer Tagung zusammen. (Archivbild) © NDR Fotograf: Julian Feldmann
Jugendliche aus Südafrika, Israel, Osteuropa und Deutschland haben sich am Karfreitag und am Karsonnabend in Dorfmark (Heidekreis) an Protesten gegen den rechtsextremen „Bund für Gotterkenntnis“, auch bekannt als „Ludendorffer“, beteiligt.

NDR.de

Die Jugendlichen sind Teilnehmer eines internationalen Workcamps in der Gedenkstätte Bergen-Belsen, wie Charly Braun vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) erklärte. Die rund 60 jungen Leute hätten sich vorher in einem Seminar vorbereitet, erklärte Braun. Insgesamt nahmen ihm zufolge mehr als 200 Menschen an den Protesten teil.

weiterlesen

Advertisements