Wenn ein Bauherr der Garnisonskirche offensiv gegen völkisches Denken vorgehen will


„Wenn der Rechtspopulismus wieder beginnt, völkisches Denken zu verbreiten oder wieder beginnt, unterschiedliche Menschengruppierungen unterschiedlich in ihrer Würde zu bewerten, dann müssen wir eine Kirche sein, die offensiv dagegen vorgeht“, so Dröge.

evangelisch.de

Der Berliner Bischof Markus Dröge hat sich erneut für eine klare Positionierung der Kirche gegen den Rechtspopulismus ausgesprochen. „Wenn der Rechtspopulismus wieder beginnt, völkisches Denken zu verbreiten oder wieder beginnt, unterschiedliche Menschengruppierungen unterschiedlich in ihrer Würde zu bewerten, dann müssen wir eine Kirche sein, die offensiv dagegen vorgeht“, sagte Dröge dem in Berlin erscheinenden „Tagesspiegel“ (Sonntag).

Dabei könne die aktuelle Entwicklung in Deutschland aber nicht mit der Endphase der Weimarer Republik verglichen werden: „Wir haben keine instabile Gesellschaft wie Anfang der Dreißiger Jahre. Wir haben gefestigte demokratische Institutionen und eine sichere Wirtschaftslage“, so der Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s