Evangelischer Theologe Klaus Tanner für Forschung an Embryonen


Image of the embryos having developed to the blastocyst stage 80 hours after launch. Image: Enkui Duan. prep.: bb
Durch neue Möglichkeiten zur Genomveränderungen erhoffen sich Forscher Fortschritte bei der Therapie schwerer Krankheiten. Der evangelische Theologe Klaus Tanner fordert deshalb eine Öffnung des Embryonenschutzgesetzes.

evangelisch.de

„Ich bin dafür, die Forschung an sogenannten verwaisten Embryonen in Deutschland zu erlauben“, sagte der Ethiker dem Evangelischen Pressedienst (epd). Es wäre ein Signal an junge Wissenschaftler, die wichtige entwicklungsbiologische Forschungsfelder in Deutschland aufgrund der restriktiven Gesetze derzeit meiden würden.

„Das Embryonenschutzgesetz ist mehr als 25 Jahre alt und es haben sich seitdem neue medizinische und biologische Möglichkeiten ergeben“, sagte Tanner. Sie zu nutzen sei auch eine Pflicht aus christlicher Perspektive: „Der Kampf gegen Leiden ist mit der christlichen Ethik verbunden.“

weiterlesen