Ausgerechnet diese Firmen sorgten für Trumps Spendenrekord


Donald Trump bei seiner Amtseinführung im Januar Quelle: Getty Images/Getty Images North America
Bei seiner Amtseinführung hat Donald Trump einen Rekord aufgestellt: Er sammelte rund 107 Millionen Dollar Spenden ein.

DIE WELT

  • Barack Obama hatte bei seiner ersten Amtseinführung 53 Millionen Dollar an Spenden erhalten.
  • Besonders profitierte Trump bei den Spenden von Firmen, die noch auf Entscheidungen der US-Regierung warten.

US-Präsident Donald Trump hat mit der Spendenaktion während der Zeremonie zu seiner Amtseinführung im Januar eine Rekord-Summe von rund 107 Millionen US-Dollar gesammelt. Damit wurden Veranstaltungen rund um die Amtseinführung bezahlt, ein Teil des Geldes ist für karitative Zwecke eingeplant. Die Summe bricht den bisherigen Rekord, der vor acht Jahren bei Barack Obamas Amtseinführung aufgestellt worden war.

Nun zeigt sich jedoch, dass die erfolgreiche Aktion in diesem Jahr besonders von US-Firmen profitiert hatte, die sich derzeit in politischen Fragen der republikanischen Administration gegenübersehen. Das geht aus Dokumenten hervor, die am Mittwoch von der Kommission zur Wahlkampffinanzierung veröffentlicht worden sind. Demnach hat beispielsweise das Telekommunikationsunternehmen AT&T für die Veranstaltung im Januar 2,1 Millionen Dollar gespendet. Das Unternehmen wartet gerade darauf, dass auf Bundesebene die Fusion mit dem Medienkonzern Time Warner abgesegnet wird.

weiterlesen

Advertisements

Ein Gedanke zu “Ausgerechnet diese Firmen sorgten für Trumps Spendenrekord

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s