Frau in Uganda brachte 44 Kinder zur Welt – und die meisten leben noch


Mariam Nabatanzi mit Sudaisha, ihrer jüngsten Tochter © Henry Wasswa/dpa
In Uganda macht in diesen Tagen eine Frau Schlagzeilen. Man nennt sie die „Zwillingsmutter, die Vierlinge zur Welt bringt“. Denn Mariam Nabatanzi bekam mehr als 40 Kinder. Der Grund ist eine genetische Besonderheit.

Von Annette Berger | stern.de

Der „Daily Monitor“ brachte jüngst eine große Reportage über die Frau, und der Reporter musste in ihrem Heimatort nicht lange suchen, bis er jemanden fand, der ihn zum Haus von Mariam Nabatanzi  führte. Jeder in der Gegend kennt sie – und sei es unter ihrem Spitznamen. Mariam Nabatanzi, das ist die „Zwillingsmutter, die Vierlinge zur Welt bringt“.

Wie alt Mariam Nabatanzi  ist, weiß sie selbst nicht so genau. Sie schätzt ihr eigenes Alter auf 39, in manchen Medien wird ihr Alter mit 37 Jahren angegeben. Was aber sicher feststeht: Die junge Frau hat insgesamt 38 Kinder. Das bestätigten auch die örtlichen Behörden. Dieses Phänomen ist so selten, dass Mariam Nabatanzi  es nicht nur in die örtliche, sondern auch in die internationale Presse schaffte.

weiterlesen