Tierschutz: Zahl der Vögel geht dramatisch zurück


Eine Feldlerche gönnt sich auf einem Ast eine Pause. Einige Vogelarten leiden an einem Mangel an Nahrung und Lebensraum. Foto: Patrick Pleul
Vogelschwärme am Himmel und Gezwitscher in den Bäumen sind für die meisten Menschen eine Selbsverständlichkeit. Doch es fehlt an Nahrung und Lebensraum. Für einige Arten sieht es nicht gut aus.

Frankfurter Rundschau

Die Zahl der Vögel in Deutschland und Europa geht dramatisch zurück. Vor allem Vögel, die in Agrarlandschaften leben, sind zunehmend bedroht.

In einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Grünen, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt, hat die Bundesregierung die Zahlen zusammengetragen: Insgesamt ist demnach in der EU die Zahl der Brutpaare in den landwirtschaftlichen Gebieten zwischen 1980 und 2010 um 300 Millionen zurückgegangen, das ist ein Minus von 57 Prozent.

weiterlesen

1 Comment

  1. Als Ausgleich nehmen die Schädlinge und das Ungeziefer dramatisch zu. (Was läuft auf unserem Planeten nur schief ? The answer, my friend, is blowing in the wind…)

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.