Passwörter knacken mit Hirnwellen


Themenbild. Bild: BB
Schon relativ einfache EEG-Geräte reichen aus, um die Treffsicherheit beim Erraten von PINs und Passwörtern deutlich zu erhöhen. Laut Forschern sollten sich die Anbieter solcher Technik dringend mit dem Problem beschäftigen.

Von Tom Simonite | Technology Review

Der Epoc+ ist ein 800 Dollar teures Headset zur Erfassung von Hirnwellen, das emotionale Zustände wie Frustration oder Freude erkennen und sich einsetzen lassen soll, um mittels Gedanken Roboter zu steuern. Nitesh Saxena, Associate Professor an der University of Alabama in Birmingham, hat jetzt allerdings gezeigt, dass es sich noch für einen ganz anderen Zweck eignet: Er hat das Gerät genutzt, um Software dabei zu helfen, PINs und Passwörter zu erraten. Dies ist ein weiterer Beitrag zum Thema Sicherheit bei Hirnschnittstellen. Wie es aus der Forschung heißt, birgt die Technik selbst in ihrer heutigen begrenzten Form Risiken, die besser abgesichert werden müssten.

weiterlesen