Wie die Religion die Islam-Skepsis in Osteuropa lenkt


Orthodoxe Christen nehmen an der Osternacht im serbisch-orthodoxen Kloster Gracanica im Kosovo teil Quelle: dpa
Knapp 30 Jahre nach dem Ende des Kommunismus spielt Religion in Osteuropa eine große Rolle. Orthodoxe sehen Homosexualität besonders kritisch – und auch der Blick auf Muslime ist sehr unterschiedlich.

Von Gerhard Gnauck | DIE WELT

Trotz jahrzehntelanger Kirchenverfolgung und verordnetem Atheismus spielt Religion in Osteuropa und Russland eine große politische Rolle. Das zeigt eine Studie des amerikanischen Pew-Instituts, für die in 18 Ländern 25.000 Personen befragt wurden. Die Frage, ob die Mehrheit der Menschen orthodox oder katholisch sind, ist entscheidend für viele Fragen – unter anderem für die Haltung zum Islam, die Skepsis gegenüber der Demokratie und die Haltung zum Westen. So wünschen sich vor allem Weißrussen, Serben, Armenier, Bulgaren und Griechen ein stärkeres Russland als Gegengewicht zum Westen.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s