Deutsche Journalistin in der Türkei verhaftet


Quelle: n-tv, Screengrab: bb
Die türkischen Behörden haben offenbar eine deutsche Journalistin festgenommen. Mesale Tolu, die in der Türkei für linke türkische Nachrichtenagentur Etha (Etkin Haberin Ajansi) als Übersetzerin tätig war, ist bereits am 30. April festgenommen worden, berichtet die ARD.

Neue Zürcher Zeitung

Anti-Terror-Einheiten seien um halb fünf Uhr morgens gewaltsam in die Wohnung der 33-Jährigen eingedrungen und hätten sie festgenommen. Seit dem 6. Mai sitze die Journalistin im Frauengefängnis von Istanbul. Ein Richter habe einen Haftbefehl wegen angeblicher Terrorpropaganda und Mitgliedschaft in einer Terrororganisation erlassen.

15 weitere Personen, die für Etha und andere linke politische Organisationen arbeiteten, seien ebenfalls festgenommen worden. Was Tolu konkret vorgeworfen wird, ist nicht bekannt.

weiterlesen