Zahl freiwilliger Rückkehrer zurückgegangen


Stopp © TraumTeufel666 @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG
Die Zahl der Flüchtlinge, die freiwillig in ihre Heimatländer zurückkehren, ist gesunken. Ein neues Onlineportal soll Asylbewerbern über die Möglichkeiten der freiwilligen Rückkehr informieren. Bundesinnenministerium hält Abschiebungen weiter für „wichtig“.

MiGAZIN

In den drei ersten Monaten dieses Jahres sind weniger Flüchtlinge freiwillig aus Deutschland in ihr Heimatland zurückgekehrt als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Wie der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Ole Schröder (CDU), am Donnerstag in Berlin mitteilte, reisten im ersten Quartal rund 8.500 Menschen freiwillig aus. Im Vergleichszeitraum 2016 waren es noch fast 14.000. Gemeinsam mit Vertretern des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge und der Internationalen Organisation für Migration (IOM) präsentierte Schröder ein neues Onlineportal, das abgelehnten Asylbewerbern Informationen über finanzielle Unterstützung bei der freiwilligen Rückkehr gibt.

Unter www.returningfromgermany.de sind beispielsweise Kontaktdaten von Beratungsstellen und die unterschiedlichen Rückkehrprogramme zu finden. Ausländer ohne Aufenthaltsrecht, sogenannte Ausreisepflichtige, können über die von der IOM organisierten Programme die Reisekosten erstattet bekommen und zusätzliche Starthilfen erhalten.

weiterlesen

Advertisements

Ein Gedanke zu “Zahl freiwilliger Rückkehrer zurückgegangen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s